Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Hauptbereiche des Yellowstone-Nationalparks

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Hauptbereiche
               Lake
                  Yell. Lake
                  Yell River
                  Mud Volcano
                  Wildleben
                  Fragen

Yellowstone Lake

NPS-Foto: Yellowstone Lake mit den Absaroka MountainsDas Seegebiet liegt in einer atemberaubenden Kulisse mit den Absaroka Mountains als Hintergrund im Osten. Jedoch war dieses Gebiet nicht immer so friedlich. Das Seebecken ist Teil der Caldera, die nach den letzten vulkanischen Haupteruptionen vor 640000 Jahren entstanden ist. Ursprünglich war der See 61 m tiefer als heute und dehnte sich im Norden über das Hayden Valley bis zum Fuß des Mt. Washburn aus. Die Arme des Sees entstanden durch Bodenanhebungen entlang von geologischen Fehlstellen und durch Gletscher.

Geologen denken, dass der Yellowstone Lake ursprünglich südlich entlang des Snake Rivers in Richtung des Pazifischen Ozeans abfloss. Der See fließt heute im Norden an seinem Auslass bei der Fishing Bridge ab. Die Höhenlage des nördlichen Endes des Sees fällt nicht wesentlich bis zu den LeHardys Rapids ab, was aktuell als nördliche Grenze des Sees angesehen wird.

Eine der wieder auflebenden Dome der letzten Haupteruption – Sour Creek, östlich der LeHardys Rapids – aktuell wird er netto ungefähr 12 mm pro Jahr angehoben. Diese Hebung verursacht, dass sich der See südwärts neigt. Größere, sandige Strände können jetzt am Nordufer des Sees gefunden werden und überflutete Bereiche an den südlichen Armen.

Der Bereich des Sees, bekannt als West Thumb ist eine Caldera innerhalb der Caldera. Sie wurde durch eine vulkanische Explosion gebildet, die vor ungefähr 162000 Jahren stattfand. Die entstandene Caldera füllte sich später mit Wasser und bildete eine Erweiterung des Yellowstone Lakes.

Wassertemperaturen

Während des späten Sommers ist der Yellowstone Lake thermisch geschichtet mit mehreren Wasserschichten unterschiedlicher Temperatur. Die oberste Schicht übersteigt selten 19°C und die unteren Schichten sind noch viel kälter. Durch das extrem kalte Wasser, ist die Überlebenszeit für jeden im See nur 20 bis 30 Minuten. Im Winter variiert die Eisdicke des Yellowstone Sees von einigen Zentimetern bis zu 60 Zentimetern mit einer teilweise noch dickeren Schneeschicht oberhalb des Eises.

© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.