Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

 Einführung

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Einführung
               Einige Fakten
               Nat. Park Service

Der National Park Service (NPS)

Für die 18 Jahre nach seiner Gründung war der Yellowstone der „Nationalpark“. Dann, im Jahr 1890 gründete der Kongress drei weitere Nationalparks: Sequoia, General Grant (jetzt Teil des Kings Canyon) und Yosemite. Mount Rainier folgte im Jahr 1899. Im Jahr 1906 verabschiedete der Kongress den „Antiquities Act“, der dem Präsidenten die Vollmacht gab, Nationalmonumente festzulegen. 1914 hatten die Vereinigten Staaten 30 Nationalparks und -monumente, alle separat geführt und verwaltet durch drei Bundesbehörden – Innen-, Landwirtschafts- und Kriegsministerium. Damit konnte keine einheitliche Politik oder Plan für die Parks und Monumente gewährleistet werden. Die Führung des Yellowstones von 1872 bis Anfang des 20igsten Jahrhunderts, das im Abschnitt Geschichte beschrieben wird, half eine Agentur zu schaffen, deren Hauptzweck die Führung der Nationalparks ist: Der National Park Service. Förderer dieser Idee suchten die Unterstützung von einflussreichen Journalisten, argumentierten, dass auch die Eisenbahn von dem ansteigenden Parktourismus und die Mitglieder des Kongresses davon profitieren würden. Der „National Park Service Organic Act“ wurde vom Kongress verabschiedet und durch Präsident Woodrow Wilson am 25. August 1916 unterzeichnet:

Es wird im Innenministerium einen Dienst gebildet, der „National Park Service“ genannt wird, [welcher] … die Bundesflächen, bekannt als Nationalparks, -monumente und -reservate fördern und lenken soll … mit solchen Mitteln und Maßnahmen, die dem grundlegenden Zweck der Erhaltung der Landschaft und der natürlichen und historischen Objekte und dem Wildleben hierin entspricht und fördert für den Genuss derselben in solcher Weise und in solchen Mitteln, dass diese unbeeinträchtigt für den Genuss der zukünftigen Generationen erhalten bleibt.

Drei Bilder aus Artikeln vor der Gründung des Yellowstone-Nationalparks
NPS-Foto NPS-Foto NPS-Foto
"Great Hot Springs at Gardiner's River"
Bild in "The Wonders of the West" von F. V. Hayden, Februar 1872
"Breaking Through"
Bild in "The Wonders of the Yellowstone", Mai/Juni 1871
"The Mud Volcano"
Bild im Artikel "The Wonders of the Yellowstone", N. P. Langford, 1871

Der „National Park Service“ (NPS) führt ungefähr 33,6 Millionen Hektar in 49 Staaten der USA, den Virgin Islands, Puerto Rico, Guam und Amerikanisch-Samoa. Delaware ist der einzige Staat ohne eine Abteilung des „National Park Service“. Es gibt im Nationalparksystem insgesamt 390 verschiedene Einheiten (Stand 2006). Dazu zählen:

  • Die 58 Nationalparks (engl. national parks) sind die ältesten, bekanntesten Teile des Systems und sind gewöhnlich Gebiete mit spektakulären, natürlichen Landschaften, relativ unberührt von der Nutzung durch den Menschen. Nationalparks werden durch Gesetze des Kongresses gegründet.
  • 73 Nationalmonumente (engl. national monuments) sind Gebiete von historischem oder wissenschaftlichen Wert, die durch eine Bekanntmachung des Präsidenten festgelegt werden.
  • 42 historische Nationalparks (engl. national historical parks) und 78 historische Nationalplätze (engl. national historical sites) werden durch lokale Festlichkeiten in Zusammenhang mit der Geschichte der Menschen in diesen Gebieten eingerichtet.
  • 28 Nationaldenkmäler (engl. national memorials) passen in die Beschreibung der historischen Nationalparks oder -plätze, aber einigen von diesen sind nicht direkt mit dem Platz des wichtigen historischen Ereignisses verbunden, wie Mt. Rushmore und die Vietnam-Veteranen.
  • 9 militärische Nationalparks (engl. national military parks), 1 nationales Schlachtfeldplatz (engl. national battlefield site), 3 militärische Schlachtfeldparks (engl. national battlefield park), 11 nationale Schlachtfelder (engl. national battlefield) bezeichnen Plätze, wo Schlachten geführt wurden, die für die USA wichtig waren. Sie werden durch die Regierung festgelegt.
  • 10 nationale Meeresküsten (engl. national seashore) liegen am Atlantischen, Pazifischen Ozean und an der Golfküste.
  • 4 nationale Seeufer (engl. national lakeshore) liegen alle an den großen Seen.
  • 4 nationale Bundesstraßen (engl. national parkway) bezeichnen Straßen und die Landschaft parallel zu den Straßen. Sie wurden für das landschaftlich reizvolle Reisen mit einem motorisierten Fahrzeug geschaffen.
  • 3 nationale, landschaftlich reizvolle Wanderwege (engl. national scenic trail)
  • 18 nationale Schutzgebiete (engl. national preserve) ähneln den Nationalparks, jedoch ist eine kommerzielle Nutzung zulässig.
  • 18 nationale Erholungsgebiete (engl. national recreation area)
  • 2 nationale Reservate (engl. national reserve)
  • 5 nationale Flüsse (engl. national river)
  • 1 internationaler historischer Platz
  • 10 nationale ungebändigte und landschaftlich reizvolle Flüsse und Flussläufe (engl. national wild & scenic rivers and riverways)
  • 11 Plätze ohne Zuordnung.

Umsetzung der Aufgabe des „National Park Service“

Systemweit

Die Aufgabenbeschreibung des „National Park Service“ drückt die doppelte Verantwortung der Erhaltung der Parks in ihrem natürlichen Zustand (oder bei historischen Gebieten, die Landschaft nahezu so zu erhalten, wie sie an einem bestimmten Datum war) und diese Gebiete für die öffentliche Benutzung und Vergnügen zugänglich zu machen. Diese zwei grundlegenden Ziele können miteinander unverträglich sein und führen zu schwierigen Entscheidungen. Zwei Grundsätze geben eine Richtung vor:

  • Natürliche Ressourcen (Pflanzen, Tiere, Wasser, Luft, Böden, topografische Besonderheiten, paläontologische Ressourcen und ästhetische Werte wie landschaftliche Aussichten, natürliche Ruhe und klare Nachthimmel) müssen so verwaltet werden, damit sie erhalten, wieder hergestellt und in ihrer innewohnenden Unversehrtheit erhalten bleiben. Natürliche Arten, die ausgerottet wurden, sollten wieder angesiedelt werden und exotische Arten eliminiert, sofern möglich. Der lebende Bestand darf nicht beweidet, gejagt oder aus dem Nationalparksystem entnommen werden, mit wenigen Ausnahmen.
  • Kulturelle Ressourcen (prähistorische und historische Strukturen und Ressourcen, Landschaften, archäologische Ressourcen, ethnographische Ressourcen und Museumsammlungen) sind zu erhalten.

Einzelne Parks

Um diese Grundsätze umzusetzen, erstellt jede Parkeinheit einen allgemeinen Verwaltungsplan / Masterplan, der die Verwaltungszonen umreißt. Im Yellowstone sind dies:

  • Natürliche Zonen (fast der ganze Yellowstone-Nationalpark) schützen natürliche Ressourcen und Werte. Alle Bestandteile und Prozesse des Ökosystems des Parks, einschließlich dem natürlichem Reichtum, Vielfalt und ökologische Vollständigkeit der Pflanzen und Tiere, sollten erhalten werden. Veränderung sind ein wesentlicher Teil eines funktionierenden, natürlichen Ökosystems und Einflussnahme ist nur unter besonderen Umstände erlaubt, wie Notfälle, wenn menschliches Leben und Eigentum bedroht sind.
  • Kulturelle und historische Zonen, wie Fort Yellowstone, schützen kulturelle Ressourcen. Wo die Grundsätze für natürliche Zonen auch für kulturelle Zonen geeignet sind, werden diese verwendet. Jede Aktion, die die kulturellen Ressourcen nachteilig beeinflusst, wird nur unternommen, wenn es keine angemessene Alternative gibt und alle angemessenen Maßnahmen bis zur Grenze der negativen Auswirkungen unternommen wurde, einschließlich der Wiederherstellung von Daten und Bergung von Materialien.
  • Entwicklungszonen, wie das Gebiet des Old Faithful, sind für Besucher zugänglich. Straßen, Pfade, Gebäude und andere Anlagen für Besucher und die Parkverwaltung können einen Großteil dieser Zonen umfassen und der natürliche Aspekt des Landes kann geändert werden. Jedoch kann ein Parkmanager festlegen, dass eine Ressource durch die öffentliche Verwendung oder Entwicklung beeinträchtigt ist oder wird, so dass der Manager die öffentliche Verwendung eines bestimmten Gebietes beschränken oder verbieten kann.

Internationale Führungsrolle

Der National Park Service ist ein Beispiel dafür, wie andere Länder der ganzen Welt angeregt werden, selbst mehr als 100 Nationalparks zu gründen – gestaltet im Ganzen oder in Teilen wie der Yellowstone-Nationalpark und mit der Idee des National Park Service.

Zusätzlich entsendet der National Park Service seine erfahrenen Mitarbeiter in andere Länder, um Vorschläge für Parks, Verwaltungspläne und Angelegenheit betreffend der Ressourcen zu überprüfen und mit zu gestalten.

Die Führungsrolle des Yellowstones

Mitarbeiter des Yellowstone-Nationalparks reisen um die Welt, um ihre Erfahrungen zu teilen. Zum Beispiel:

  • Der „Chief of Interpretation“ nahm an der Schulung chinesischer Beamter teil, um die Rolle der Ausbildung in Nationalparks darzustellen.
  • Der Direktor des „Yellowstone Center for Resources“ schulte Parkpersonal in Afrika in Bioprospecting und der Vorteilsnutzung.
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter arbeiten mit Wissenschaftlern in Russland zusammen, um die Forschung an Brucellose zu unterstützen.

Als erster Nationalpark setzt der Yellowstone seine Führung bei der Entwicklung und Umsetzung von Grundsätzen im „National Park Service“ fort, wie die oben erwähnten Grundsätze zur Vorteilsnutzung und wie sie im Abschnitt Angelegenheiten beschrieben sind.

© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.