Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Geschichte des Parks

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Geschichte
              
Früh. Menschen
               St. Verwendung
               Kleine Eiszeit
               Stämme
               „Schafesser“
               Ankunft eur. Ame.
               Suche nach Gold
               Expeditionen
                  Expedition 1869

 
                Expedition 1870
 
                Expedition 1871
               1872 Geburt
               Entwicklungsjahre
               1877 Nez Perce
               1886 Armee
               1916 NPS
               Grenzen
               1940iger Jahre
               Mission 66
               „naturnah“
               Ureinwohner
               Umweltgesetze
              
Schwierige Zeiten
               Bewahrung
               Zeitschiene

Die Ankunft der europäischen Amerikaner

Im späten 18. Jahrhundert folgten Fellhändler den großen Nebenflüssen des Missouri, dem Yellowstone, um die amerikanischen Ureinwohner zu suchen. Sie verwendeten den französischen Namen des Flusses „Roche Jaune“. So weit wir wissen, beachteten die Reisenden des 18. Jahrhunderts die hydrothermalen Aktivitäten dieses Gebiets nicht, sie hörten aber von diesen Erscheinungen sicherlich von ihren Bekanntschaften bei den amerikanischen Ureinwohnern.

Die Expedition von Lewis und Clark, die von Präsident Thomas Jefferson ausgesendet wurde, um das neu erworbene Land von Louisiana zu erkunden, umgingen das Gebiet von Yellowstone. Sie hörten Beschreibungen dieser Region, aber erkundeten den Yellowstone River nicht weiter als bis zum heutigen Livingston, Montana.

Ein Mitglied der Expedition von Lewis und Clark, John Colter, verließ die Gruppe auf seiner Rückreise, um sich Trappern im Yellowstone-Gebiet anzuschließen. Seine Reisen führten ihn wahrscheinlich am nordwestlichen Ufer des Yellowstone-Sees und überquerte den Yellowstone-Fluss nahe dem „Tower Fall“, wo er die Anwesenheit von „heißen Schwefelquellen“ beobachtete.

NPS-Foto: TrapperNicht lange nach der Erkundung von Colter, wurden die Vereinigten Staaten in den Krieg von 1812 verwickelt, der Männer und Geld von der Erkundung der Yellowstone-Region abzog. Die Nachfrage nach Fellen setzte sich nach dem Krieg weiter fort und Trapper kehrten in die Rocky Mountains in den 20iger Jahren des 19. Jahrhunderts wieder zurück. Unter ihnen war Daniel Potts, der die erste Beschreibung der Wunder des Yellowstones in einem Brief in der Zeitung von Philadelphia veröffentlichen ließ.

NPS-Foto: James Bridger 1844, Inschrift in Names Hill südlich von LaBurge, WyomingAuch Jim Bridger erkundete den Yellowstone während dieser Zeit. Wie viele Trapper, erzählte Bridger Lügengeschichten als eine Form der Unterhaltung um das abendliche Feuer. Seine Geschichten inspirierten weitere Entdecker, um die Wahrheit zu entdecken.

So schnell wie die Ära der Trapper anfing, war sie beendet. In der Mitte der 40iger Jahre des 19. Jahrhunderts, wurden die Biber selten und die Mode änderte sich. Trapper wendeten sich der Führung und anderen Jagden zu.

© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.