Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Geschichte des Parks

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Geschichte
              
Früh. Menschen
               St. Verwendung
               Kleine Eiszeit
               Stämme
               „Schafesser“
               Ankunft eur. Ame.
               Suche nach Gold
               Expeditionen
                  Expedition 1869

 
                Expedition 1870
 
                Expedition 1871
               1872 Geburt
               Entwicklungsjahre
               1877 Nez Perce
               1886 Armee
               1916 NPS
               Grenzen
               1940iger Jahre
               Mission 66
               „naturnah“
               Ureinwohner
               Umweltgesetze
               Schwierige Zeiten
               Bewahrung

               Zeitschiene

Schwierige Zeiten

Obgleich schon Änderungen und Meinungsstreitigkeiten seit dem Anfang des Yellowstones immer wieder auftraten, kamen in den letzten drei Jahrzehnten viele neue Probleme zum Vorschein. Die meisten sind verbunden mit natürlichen Ressourcen und die noch vorhandenen, werden hier unter Angelegenheiten beschrieben (Feuer, Bioprospecting, Bisons, Seeforellen und andere Wasserinvasoren, Winteraktivitäten).

Ein auftretendes Problem war die Behandlung der Wasserverschmutzung von einer Goldmine außerhalb der nordöstlichen Ecke des Parks. Unter anderen Angelegenheiten, hat die New World Mine Abfälle entlang des Oberlaufs des Soda Butte Creek gelagert, der in den Lamar River und dann in den Yellowstone River fließt. Nach Jahren öffentlicher Debatten, wurde ein bundesstaatlicher Aufkauf der Minengesellschaft im Jahr 1996 genehmigt.

In den Anstrengungen, die Probleme der Parkverwaltung im Gesamtsystem zu lösen, verabschiedete der Kongress den „National Parks Omnibus Management Act“ im Jahr 1998. Dieses Gesetz verfügt die Verwendung qualitativ hochwertiger Wissenschaft bei der Bestandsaufnahme, Überwachung und Forschung um die Parkressourcen zu verstehen und zu verwalten.

Die Parkanlagen, die für Jahrzehnte unterfinanziert waren, sahen einige Verbesserungen durch die Änderung, wie solche Projekte finanziert werden können. Als Teil eines nationalen Pilotprogramms im Jahr 1994, wurde dem Yellowstone Nationalpark genehmigt, die Eintrittspreise zu erhöhen und die Hälfte der Einnahmen für Parkprojekte einzubehalten (vorher wurden die Eintrittsgelder nicht für Projekte im Yellowstone verwendet). Im Jahr 2004 wurde mit dem „Federal Lands Recreation Enhancement Act“ dieses Programm dauerhaft eingerichtet. Projekte, die als Teil dieses Programms finanziert wurden, gehören das Canyon Visitor Education Center und die Entwicklung neuer geologischer Ausstellungen, Campingplätze und Erweitungen des Amphitheaters, Konservierung seltener Dokumente und Studien über Bisons.

© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.