Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Geschichte des Parks

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Geschichte
              
Früh. Menschen
               St. Verwendung
               Kleine Eiszeit
               Stämme
               „Schafesser“
               Ankunft eur. Ame.
               Suche nach Gold
               Expeditionen
                  Expedition 1869

 
                Expedition 1870
 
                Expedition 1871
               1872 Geburt
               Entwicklungsjahre
               1877 Nez Perce
              
1886 Armee
               1916 NPS
               Grenzen
               1940iger Jahre
               Mission 66
              
„naturnah“
               Ureinwohner
               Umweltgesetze
              
Schwierige Zeiten
               Bewahrung
               Zeitschiene

Die Flucht der Nez Perce

NPS-Foto: Häuptling Joseph der Nez PerceIm Sommer 1877 brach eine Tragödie über die Nez Perce (oder in ihrer eigenen Sprache Nimiipu oder Nee-Me-Poo) herein. Eine Gruppe von 800 Männern, Frauen und Kindern mit beinahe 2000 Pferden verließen ihre Heimat, die heute in Oregon und Idaho liegt. Siedler zogen in ihre Heimat und die US-Regierung zwang sie in ein Reservat. Bei Big Hole, Montana, wurden viele Menschen ihrer Gruppe, einschließlich Frauen und Kinder in einer Schlacht mit der Armee getötet. Der Rest ihrer Gruppe setzte die Flucht fort und betrat den Yellowstone-Nationalpark am Abend des 23. August 1877. Während der folgenden zwei Wochen, wo sie den Park durchzogen, trafen die Nez Perce auf 25 Parkbesucher. Krieger nahmen Geiseln oder griffen mehrere verschiedene Touristengruppen an. Die Gruppe setzte ihre Reise durch den Park über die Absaroka Mountains nach Montana fort. Die Armee stellte sie nahe der Bear’s Paw Mountains, weniger als 64 km von der kanadischen Grenze entfernt. Einige der Nez Perce entkamen nach Kanada, aber nach einem grimmigen Kampf, ergab sich der Rest der Gruppe am 5. Oktober. Das ist auch der Ort, wo Häuptling Joseph sagte „von wo die Sonne jetzt steht, werde ich für immer nicht mehr weiterkämpfen“. Die Flucht über 1883 km hatte ein Ende gefunden.

© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.