Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Geschichte des Parks

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Geschichte
               Früh. Menschen
               St. Verwendung
               Kleine Eiszeit
               Stämme
               „Schafesser“
               Ankunft eur. Ame.
               Suche nach Gold
               Expeditionen
                  Expedition 1869

 
                Expedition 1870
 
                Expedition 1871
               1872 Geburt
               Entwicklungsjahre
               1877 Nez Perce
               1886 Armee
               1916 NPS
               Grenzen
               1940iger Jahre
               Mission 66
               „naturnah“
               Ureinwohner
              
Schwierige Zeiten
               Bewahrung
               Zeitschiene

Zeitschiene

Paleo-indianische Zeit 11500 v. Chr. Eine Clovis-Spitze aus dieser Zeit wurde in der Nähe von Yellowstone gefunden. Der dafür verwendete Obsidian stammt vom Obsidian Cliff.
  8900 v. Chr. Menschen der Folsom-Kultur hielten sich im größeren Yellowstone-Gebiet auf. Dies ließ sich durch den Fund eines Obsidian-Projektils nachweisen, das nahe Pinedale in Wyoming gefunden wurde.
Archaische Periode 7350 v. Chr. Ein Platz am Ufer des Yellowstone Lake wird in den Jahren 2000 und 2002 ausgegraben, der sich auf 7350 v. Chr. zurückdatieren lässt. An dieser Stelle ließen sich Blutspuren von Hasen, Hunden, Rehen und Dickhornschafen nachweisen. Es scheint, dass Menschen diesen Platz für kurze, saisonale Aufenthalte verwendet haben.
  ab 7000 v. Chr. bis 1000 n. Chr. Menschen hinterlassen Spuren von Lagerplätzen am Ufer des Yellowstone Lakes.
  5000 v. Chr. Die Vegetation, wie wir sie heute kennen, beginnt zu wachsen. An den Lagerplätzen werden Erdöfen zur Zubereitung des Essens verwendet. Die Nahrung besteht aus Fleisch, Wurzeln, Samen. Die Projektile werden eingekerbt.
  1000 v. Chr. Mündliche Überlieferung der Salish, die angeben, dass ihre Vorfahren im Gebiet des Yellowstones befanden.
  500 n. Chr. Pfeil und Bogen ersetzen die Speerschleuder (Atlatl); Schaffallen (in den Bergen) und Bisongehege (auf den Ebenen) werden in den Rocky Mountains verwendet.
  1400 n. Chr. Mündliche Überlieferungen der Kiowas geben an, dass ihre Vorfahren bis ins 18. Jahrhundert im Yellowstone-Gebiet lebten.
  1450 n. Chr. Die kleine Eiszeit beginnt.
  ab ca. 1650 Die nordamerikanischen Stämme beginnen damit, Pferde zu verwenden.
Vorfahren der Crow kommen wahrscheinlich in das Gebiet des Yellowstones in dieser Zeit.
  ab ca. 1700 Lakota Sioux beginnen das Yellowstone-Gebiet zu erkunden
  ab ca. 1780 Pelzhändler reisen auf den Flüssen in das Yellowstone-Gebiet.
19. Jahrhundert 1804-1805 Die Lewis-und-Clark-Expedition führt am Yellowstone vorbei
  1807-1808 John Colter erkundet Teile des Yellowstones
  1812 Der Krieg von 1812
  ab ca. 1820 Trapper kehren in das Yellowstone-Gebiet zurück
  1834-1835 Der Trapper Osborne Russell trifft auf Schafesser im Lamar Valley.
  ab 1840 Die Zeit der Trapper endet.
  ab 1850 Die kleine Eiszeit geht zu Ende, das Klima erwärmt sich
  1860 Erste organisierte Expedition versucht das Yellowstone Plateau zu erkunden. Die Expedition schlägt fehl.
  1861 Der Bürgerkrieg beginnt.
  1862 Goldrausch nordwestlich des Yellowstones.
  1865 Der Bürgerkrieg wird beendet.
  1869 Folsom-Cook-Peterson-Expedition
  1870 Washburn-Langford-Doane-Expedition. Der Old Faithful Geysir erhält seinen Namen.
  1871 Erste Hayden-Expedition
  1872 Mit dem "Yellowstone National Park Protection Act“ wird der erste Nationalpark gegründet
  1877 Nez Perce (Nee-me-Poo) flieht vor der US-Armee durch den Yellowstone-Nationalpark
  1883 Die Northern Pacific Railroad erreicht den Nordeingang des Nationalparks
  1886-1918 Die US-Armee übernimmt die Verwaltung des Yellowstone-Nationalparks.
  1894 Der Wilderer Ed Howell wird gefangen.
Der "National Park Protection Act“ (Lacey Act) wird verabschiedet.
20. Jahrhundert 1903 Präsident Theodore Roosevelt weiht den Bogen am Nordeingang in Gardiner ein
  1906 Der Antiquities Act liefert den Schutz von historischen, prähistorischen und wissenschaftlichen Besonderheiten auf und Artefakten von Bundesland.
  1908 Die Union Pacific beginnt den Zugverkehr von und nach West Yellowstone.
  1915 Private Automobile werden offiziell im Park zugelassen.
  1916 Der „National Park Service Organic Act“ gründet den National Park Service.
  1918 Die US-Armee übergibt die Parkverwaltung an den National Park Service.
  1929 Präsident Hoover unterschreibt das erste Gesetz zur Änderung der Parkgrenzen
  1932 Präsident Hoover erweitert die Parkgrenzen noch einmal.
  1933 Civilian Conservation Corps gegründet, das im Yellowstone bis 1941 arbeitet
  1934 Eine Anordnung des Direktors des National Park Service verbietet das Töten von Raubtieren
  1935 Der „Historic Sites Act“ bildet die Grundlage einer nationale Politik zur „Bewahrung für die zukünftige Öffentlichkeit zur Verwendung von historischen Plätzen, Gebäude und Objekte.“
  1948 Den Park besuchen 1 Million Besucher
  1949 19 Reisen mit einem Schneeflugzeug bringt 49 Passagiere im Winter in den Park.
  1955 Mission 66 wird initiiert.
Der erste Schneebus, der von einem Konzessionär betrieben wird, bringt 500 Menschen im Winter in den Park.
  1959 Am 17. August tritt ein Erdbeben der Stärke 7,5 westlich von Yellowstone auf, tötet Camper im Gallatin National Forest und beeinflusst Geysire und heiße Quellen im Park.
  1963 Der Leopold Report wird veröffentlicht.
  1966 Thermus aquaticus wird in einer heißen Quelle des Yellowstone entdeckt.
  1970 Der erste Bärenverwaltungsplan wird implementiert.
  1971 Winterhütten zum Übernachten werden im Park eröffnet.
  1975 Grizzlybären werden als bedrohte Tierart gelistet.
  1988 Ein Gesetz schützt die hydrothermalen Besonderheiten in Nationalparks vor geothermischer Erschließung auf angrenzendem Bundesland.
    Sommer des Feuers
  1991 Der Anhang zum Clean Air Act erfordert die Überwachung der Luftqualität an bestimmten Plätzen, einschließlich des Yellowstone, eine Klasse I Zone - eine der saubersten in den USA.
  1994 Der Appropriation Act lässt einen Prozentsatz der Eintrittsgelder in den Parks.
  1995 Wölfe werden im Yellowstone wieder angesiedelt.
  1996 Der Kauf einer Goldmine an der nordöstlichen Grenze durch den Bund wird autorisiert.
  1998 Der National Parks Omnibus Management Act.
  2002 Ein Bericht der National Academy of Science bestätigt die Effektivität der ökologischen Prozessverwaltung.
  2004 Das Programm für die Eintrittsgelder, das als Experiment seit 1994 läuft, wird bis 2015 verlängert.
  2007 Der Grizzlybär wird von der Liste der bedrohten Tierarten genommen.
  2008 Der Wolf wird von der Liste der bedrohten Tierarten genommen und wieder gelistet.
© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.