Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Kulturelle Ursprünge

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Kul. Ursprünge
               Archäologie
               Landschaftsraum
               Ethnografie
               Stämme
               Überlieferungen
               Hist. Strukturen
               Sammeln
               Trailside-Museum
               Fakten
               Gesetze

Historische Strukturen und Bezirke

Historische Gebäude sind auf Grund ihrer Rolle in der Geschichte des Yellowstones und / oder als Beispiele der architektonischen Stile gut erhalten. An einigen Plätzen lernen Besucher etwas über die Parkgeschichte durch Ausstellungen, Publikationen und geführten Touren durch den Park und konzessionierte Führer.

Mammoth Hot Springs / Fort Yellowstone

NPS-Foto: Fort Yellowstone im Jahr 1916Im März 2002 wurde der Mammoth Hot Springs Historic District im Nationalregister historischer Plätze aufgenommen. Es umfasst das Fort Yellowstone, wo 35 Bauwerke von den 1890iger und frühen 1900iger Jahren erhalten sind, als die U. S. Armee den Park verwaltete (siehe Die Armee greift ein). Hier fanden die wesentliche Entwicklungen der Richtlinien des nationalen Naturschutzes statt, die zum Ursprung des National Park Service gehört. Ab Juli 2003 wurde das Fort Yellowstone als National Historic Landmark District geführt – die hochwertigste historische Kennzeichnung.

Lake Hotel

NPS Foto: Lake HotelDas Lake Hotel ist das älteste, noch betriebene Hotel im Park. Zu der Zeit, als es eröffnet wurde, im Jahr 1891, ähnelte der Bau jedem anderen Eisenbahnhotel, das durch die Northern Pacific Railroad finanziert wurde. Im Jahr 1903 überdachte der Architekt des Old Faithful Inn, Robert Reamer, eine Renovierung, die Gestaltung von ionischen Säulen, Erweiterung des Daches in drei Bereiche und 15 falsche Balkone, das dazu führte, dass es viele Jahre als „Lake Colonial Hotel“ bekannt wurde. Im Jahr 1929 wurden eine Anzahl zusätzlicher Änderungen durchgeführt – Speisesaal, Porte-Cochere (Säulenhalle), Sonnenraum, plus der Renovierung der Inneneinrichtung – hinterließ den heutigen Zustand. Das Hotel wird ab 1991 im National Register of Historic Places geführt.

Roosevelt Arch

NPS-Foto: Roosevelt ArchBesucher betreten am Nordeingang den Park durch den Roosevelt Arch in dem North Entrance Road Historic District und Teil des Fort Yellowstone Historic Landmark. Diese erhebende Steinstruktur wurde von dem U. S. Ingenieur Hiram Chittenden erdacht; Robert Reamer hat wahrscheinlich zum Design beigetragten und Architekt N. J. Ness hat auch daran gearbeitet. Präsident Theodore Roosevelt platzierte den Grundstein für den Bogen. Das Oberteil des Bogen trägt die Inschrift mit einer Zeile aus dem Yellowstone National Park Act von 1872: „For the benefit and enjoyment of the people“ (Für den Vorteil und zum Genuss der Menschen).

Roosevelt Area

Abendessen in der Roosevelt Lodge (Roosevelt hat in der Nähe campiert) bietet nahezu den gleichen Ausblick für die Besucher, als die Lodge zum ersten Mal im Jahr 1920 eröffnet wurde. Das Gebiet um die Lodge, einschließlich ihr selbst, ist als Roosevelt Lodge Historic District registriert.

Die Buffalo Ranch

Der Lamar Buffalo Ranch Historic District überschaut das Lamar Valley. Die Ranch, die von 1906 bis in die 1950iger Jahre betrieben wurde, war der Schwerpunkt der Anstrengungen die Größe der Herde der noch wenigen, verbleibenden Bisons im Yellowstone zu vergrößern. Der Reste von Bewässerungsgräben, Zäunen und Wasserrinnen können noch gefunden werden und vier Gebäude von der Originalranch stehen noch heute  – zwei Wohnungen, die Schlafbaracke und die Scheune. Neue Blockhütten, die ein Verschnitt der historischen Gebäude sind, werden von Studenten der Yellowstone Association Institute oder vom Ausbildungsprogramms des National Park Services bewohnt.

Old Faithful Inn und Historic District

Die meisten Menschen, die in den Old Faithful Inn zum ersten Mal kommen, folgen mit ihren Augen den dicken rustikalen Baumstämmen zu der aufsteigenden Dachkante. Robert Reamer entwarf dieses National Historic Landmark, das 1904 eröffnet wurde. Es ist der Mittelpunkt des Old Faithful Historic District.

Die Old Faithful Lodge, Teil des Historic District, ist ein Ergebnis von zahlreichen Änderungen, die bis auf die frühen Tage der Zeltlager zurückgeht. Im Jahr 1918 wurde eine Wäscherei an dieser Stelle gebaut und der Ausbau bis 1928 fortgesetzt, wo die Lodge ihren jetzigen Ausbau erreichte.

Trailside Museen

Es wurden vier Museen an Wanderpfaden (Trailside Museen) im Yellowstone gebaut als Teil der nationalen Idee, dass ein Nationalpark selbst ein Museum ist und eine Struktur, die die Umgebung und seine Ausstellung erklärt notwendig ist, aber nicht die Parkerfahrung ersetzt soll. Die Museen sind bekannte Beispiele für ihren Architekturstil, National Park Rustic (auch „Parkitecture“ genannt).

Das Old Faithful Museum war das erste Trailside-Museum im Yellowstone. Es öffnete 1929 und erhielt für die Qualität seiner Materialen und Konstruktion Beifall und für die Weise, die sie sich in die Umgebung einfügte. Es wurde durch das Besucherzentrum 1972 ersetzt, das jetzt geschlossen ist. Ein neues Besucherzentrum ist im Bau.

Das Norris Museum, im Jahr 1930 gebaut, wird noch verwendet, und ist eine Schnittstelle zum Norris Geysir-Basin. Die Besucher werfen zuerst einen flüchtigen Blick auf die hydrothermalen Besonderheiten vom überdachten Durchgang und dann lernen sie mehr darüber in den Ausstellungen in den Flügeln.

Das Madison-Museum, überblickt die Verbindung des Gibbon und Firehole Rivers, weist viele Elemente, die mit dem National Park Rustic Architekturstile verbunden sind: Steine und holzgeschindelte Wände und Dachsparren aus geschälten Baumstämmen. Im Jahr 1930 erbaut, dient es heute als Informationsstation und Buchladen.

Das Fishing Bridge Museum, erbaut im Jahr 1932, bewahrt viel von seiner ursprünglichen Ausstellung als ein Beispiel der frühen Darstellung des National Park Service. Auf der Seeseite des Museums, können Besucher eine Fließenterrasse überqueren, den See übersehen und zum Ufer herabsteigen.

Canyon Village

Die Entwicklung des Canyon Village ist geeignet für eine Listung im National Register of Historic Places auf Grund seiner Rolle in der Mission-66-Geschichte. Jedoch deckt das Besuchercenter nicht mehr die Ansprüche der Besucher und wurde für eine umfassende Renovierung geschlossen, um diese Probleme zu lösen. Wenn es später in diesem Jahr geöffnet wird, wird es eine Kombination der ursprünglichen Architekturstils des Gebäudes – „National Park Service Modern“ – und dem des letzten Canyon Hotel (steht nicht mehr), zeigen, das den Arts-and-Crafts-Stil hatte.

Unterkünfte (stehen nicht mehr)

Das Marshall’s Hotel, das nahe der heutigen Kreuzung der Fountain Flats Drive und Grand Loop Road stand, wurde 1880 erbaut und war das zweite Hotel im Park. Später wurde es in Firehole Hotel umbenannt und wurde zwischen 1892 und 1895 abgebrochen.

Das Fountain Hotel öffnete in 1891 am Fountain Paint Pot. Dies war eines der ersten Yellowstone-Hotels, wo Bären zur Unterhaltung der Gäste gefüttert wurden. Das Hotel wurde nach 1916 geschlossen und im Jahr 1927 abgebrochen.

Vier Unterkunftsmöglichkeiten wurden bei Norris erbaut. Drei wurden zwischen 1886 und 1892 erbaut und alle drei brannten in ihrem ersten Jahr ab. Das letzte Hotel bei Norris, das den Porcelain Basin überblickte, diente dem Publikum von 1901 bis 1916.

In der Nachfolge wurden drei Hotels bei Canyon gebaut, das letzte verbleibende ist das größte Hotel im Park. Errichtet, wo die Pferdeställe heute sind, wurde das Canyon Hotel im Jahr 1959 auf Grund finanzieller und / oder Wartungsprobleme geschlossen und brannte im Jahr 1960.

Diese und andere Plätze der früheren Parkeinrichtungen sind historische archäologische Plätze. Sie werden studiert und dokumentiert für das, was sie über die Geschichte der Besucher im Park ausdrücken.

National Register of Historic Places

Das National Register of Historic Places ist die offizielle Liste von kulturellen Ressourcen, die es Wert sind, bewahrt zu werden. Sie wurde autorisiert durch den National Historic Preservation Act von 1966. Das National Register ist ein Teil des nationalen Programs zur Koordination und Unterstützung von öffentlichen und privaten Anstrengungen, die historischen und archäologischen Ressourcen zu identifizieren, überprüfen und beschützen. Die Liegenschaften, die im Register geführt werden, umfassen Distrikte, Gelände, Gebäude, Strukturen und Objekte, die für die amerikanische Geschichte, Architektur, Archäologie, Ingenieurwesen und Kultur wichtig sind. Das National Register wird durch den National Park Service verwaltet. Aktuell sind über 73000 Liegenschaften aufgeführt und durch Regierungen, Organisationen und Einzelpersonen nominiert, die für die Gemeinschaft, einen Staat oder für die Nation wichtig sind.

National Historic Landmarks

Das National Historic Landmarks führt national bedeutende historische Plätze, die vom Innenminister bestimmt wurden und einen außergewöhnlichen Wert oder Qualität zur Verdeutlichung oder Vorstellung des Erbes der Vereinigten Staaten haben. Heute sind unter 3500 historische Plätze aufgeführt. Das Historic Landmarks Program baut auf den Erfahrungen der Mitarbeiter des National Park Service, die das potential der Plätze untersuchen und Unterstützung bei den existierenden Plätzen bieten.

© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.