Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Leben in extremer Hitze

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Leben in Hitze
               Bakterien
               Archaea
               Viren
               Eukaryoten
               gefährliche Th.
               Pilze
               Gemeinschaften
               außerhalb Erde

Thermophile außerhalb der Erde

Von der Erde zum Mars – und darüber hinaus?

Die hydrothermalen Besonderheiten des Yellowstones und ihre verbundenen Gemeinschaften aus Thermophilen wurden durch Wissenschaftler untersucht, die nach Beweisen des Lebens auf anderen Planeten suchen. Die Verbindung sind die extremen Umgebungen. Wenn Leben in extremen Bedingungen begann, wie auf der altertümlichen Erde vermutet wird, kann es sich auch auf anderen Planeten entwickelt haben – und vielleicht noch heute existieren.

Die chemosynthetisierenden Mikroben, die in einigen heißen Quellen des Yellowstones gedeihen, wandeln inorganische Verbindungen um, eine Energiequelle, die kein Sonnenlicht benötigt. Solche chemische Energie liefert die wahrscheinlichste Nische für einen Lebensraum von Leben auf dem Mars oder den Jupitermonden – Ganymed, Europa und Kallisto – wo lebensfeindliche Oberflächenbedingungen die Fotosynthese ausschließen. Chemische Energiequellen mit einem ausgedehnten Grundwassersystem (wie auf dem Mars) oder Ozeane zwischen Eiskrusten (wie auf den Jupitermonden) können Lebensräume für Leben bieten.

Ähnliche Signaturen

Thermophile Gemeinschaften hinterlassen als Beweis ihre Formen als biologische „Signaturen“. Beispielsweise lagern die Mammoth Hot Springs sehr schnell Mineralien ab, die die thermophilen Gemeinschaften begraben. Wissenschaftler vergleichen diese modernen Signaturen mit den altertümlichen Lagerstätten an anderen Orten, wie die Sinterablagerungen in Australien, die über 350 Millionen Jahre alt sind. Diese Vergleiche helfen Wissenschaftler ein besseres Verständnis der Umgebung und der Entwicklung auf der frühen Erde zu bekommen, und geben ihnen vielleicht eine Idee, nach was sie auf anderen Planeten suchen müssen.

Der Yellowstone-Nationalpark wird weiterhin eine wichtige Stelle für Studien der physikalischen und chemischen Grenzen des Überlebens sein. Diese Studien gibt den Wissenschaftlern ein besseres Verstehen der Bedingungen, damit Leben entstehen und sich aufrecht erhalten kann und wie sich Signaturen des Lebens in altertümlichen Gesteinen und auf entfernten Planeten erkannt werden könnte.

© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.