Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Tiere - Reptilien und Amphibien

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Tiere
               Rept. + Amph.

Beifuß-Stachelleguan

NPS-Foto: StachelleguanWissenschaftlicher Name: Sceloporus graciosus graciosus
Englischer Name: sagebrush lizard

Erkennung

  • Der einzige Stachelleguan im Yellowstone.
  • Maximale Größe von 13 cm von der Schnauze bis zur Schwanzspitze; Männchen haben längere Schwänze und wachsen wahrscheinlich etwas größer wie Weibchen.
  • Grau oder hellbraun mit dunkleren, braunen Streifen auf dem Rücken, eingegrenzt von helleren Streifen an den Seiten, laufen entlang der gesamten Körperlänge; Streifen erscheinen nicht immer deutlich und können als Muster aus Flecken auf dem Rücken erscheinen; Unterseite gewöhnlich cremefarben oder weiß.
  • Männchen haben hellblaue Stellen auf dem Bauch und an jeder Seite, mit blauen Flecken auf der Kehle.

Lebensraum

  • Für gewöhnlich unterhalb von 1850 m gefunden, aber im Yellowstone kommen sie bis auf Höhen von 2550 m vor.
  • Populationen, die in thermisch beeinflussten Gebieten leben, sind wahrscheinlich von anderen isoliert.
  • Am häufigsten entlang der unteren Bereiche des Yellowstone Rivers in der Nähe von Gardiner, Montana und flussaufwärts an der Mündung des Bear Creek zu finden; auch im Norris Geysir Basin, Shoshone und Heart Lake Geysir-Basin und anderen hydrothermalen Gebieten.

Verhalten

  • Wachen aus dem Winterschlaf ungefähr Mitte Mai auf und sind bis Mitte September aktiv.
  • Tagesaktiv, allgemein beobachtet während warmen, sonnigem Wetter in trockenen, felsigen Gebieten.
  • Während der Paarungszeit wippen die Männchen mit dem Oberkörper auf hervorgehobenen Sitzplätzen, um ihre hellblauen seitlichen Flecken zu zeigen, um damit andere Männchen zu warnen.
  • Fressen unterschiedlichste Insekten und Gliederfüßler.
  • Werden von Bullennattern, wandernde Strumpfbandnatter, Klapperschlangen und einigen Vögeln gefressen.
  • Werfen den Schwanz ab, wenn sie bedroht oder festgehalten werden.
© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.