Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Tiere - Reptilien und Amphibien

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Tiere
               Rept. + Amph.

Nördlicher Chorfrosch

Wissenschaftlicher Name: Pseudacris maculata
Englischer Name: boreal chorus frog

Erkennung

  • Erwachsene werden 2,5…3,8 cm lang, Weibchen in der Regel etwas größer wie Männchen; junge, umgewandelte Jungfrösche sind unter 2,5 cm lang.
  • Braun, oliv, lohbraun oder grün (manchmal zweifarbig) mit einem deutlichen schwarzen Streifen an jeder Seite von der Nasenlöcher durch das Auge hinunter an den Seiten bis zur Leiste; drei dunkle Streifen auf dem Rücken, oft nicht vollständig oder in Flecken unterbrochen.

Verhalten

  • Alltäglich, aber selten zu sehen auf Grund seiner kleinen Größe und seiner heimlichen Lebensart.
  • Lebt in feuchten Wiesen und in Wäldern in der Nähe von Feuchtgebieten.
  • Legt Eier in losen, ungleichförmigen Ballen, die im ruhigen Wasser an Unterwasservegetation angeheftet werden.

Verhalten

  • Pflanzen sich in seichten, nur zeitweise vorhandenen Tümpeln oder Teichen während des späten Frühlings fort.
  • Rufe sind sehr auffallend, ähnelt dem Geräusch eines Daumens, der entlang der Zähne eines Kammes fährt.
  • Männchen rufen und antworten, erzeugen so einen lauten und andauernden Chor an guten Brutstätten, von April bis frühen Juli, abhängig von Höhenlage und Wetter.
  • Ruf kann gewöhnlich am späten Nachmittag und Abend gehört werden.
  • Kaulquappen fressen Wasserpflanzen; Erwachsene essen meistens Insekten.
  • Wird von Fischen, räuberischen Larven von Wasserinsekten, anderen Amphibien, Strumpfbandnatter, Säugetieren und Vögeln gefressen.
© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.