Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Tiere - Reptilien und Amphibien

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Tiere
               Rept. + Amph.

Reptilien und Amphibien

Der Yellowstone ist nur die Heimat einer kleinen Anzahl an Reptilien und Amphibien. Gletscheraktivitäten, trockene Kälte und die allgemein trockenen Bedingungen sind wahrscheinlich verantwortlich für diese relativ niedrige Artenvielfalt.

Arten im Yellowstone

Reptilien
Amphibien

Forschungen

1991 Mitarbeiter des National Park Service und der Idaho State University begannen mit der Stichprobenuntersuchung der Lebensräume im Park für Reptilien und Amphibien.
2000 Forscher begannen Reptilien und Amphibien zu inventarisieren.

Aktueller Stand (2006)

  • Gefleckter Columbia-Frosch und Nördlicher Chorfrosch sind weit verbreitet mit vielen Laichplätzen im Park.
  • Einige wenige Arten wurden in der Vergangenheit nur unregelmäßig gesehen und bleiben im Yellowstone unbestätigt.
  • Keine der Reptilien- oder Amphibienarten im Yellowstone sind als bedrohte oder gefährdete Art gelistet.
  • Wissenschaftler sind besorgt über die Polarkröte, die in anderen Teilen des amerikanischen Westens stark abnahm.

Um den Bestand der Laichpopulationen von Amphibien im Park aufzunehmen, wählten Forscher zufällig Wassereinzugsgebiete aus. Viele von diesen Gebieten liegen abseits von Straßen und wurden nie vorher nach Amphibien untersucht. Die Suche nach Reptilen konzentrierte sich auf niedere Höhenlagen und thermische Gebiete, wo historische Berichte oder Lebensräume andeuten, dass sie wahrscheinlich vorhanden sind. Die Grundinformationen dieser Bestandaufnahme werden dazu verwendet, Hypothesen über die Verteilung und Anzahl der Amphibien und Reptilien aufzustellen und zu überprüfen.

Der Yellowstone bietet ein wertvolles Studiengebiet. Informationen über den Status und Trend der Amphibien und Reptilien kann vielleicht Licht in die dokumentierte Abnahme in höheren Lagen geschützter Gebiete der Population im Westen der USA bringen, die vielleicht durch Faktoren wie Krankheit, Trockenheit oder Klimaänderung, chemische Vergiftung, nicht einheimische Arten und Lebensraumverlust und -zerstückelung begründet ist. Zusätzlich, da viele Amphibien und Reptilien sich zum Laichen oder Überwintern versammeln, können sie durch Störungen oder Verlust von Schlüsselplätzen nachteilig beeinflusst werden.

© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.