Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Tiere - Säugetiere

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Tiere
               Säugetiere

Gelbbauchmurmeltier

NPS-Foto: GelbbauchmurmeltierWissenschaftlicher Name: Marmota flaviventris
Englischer Name: yellow-bellied marmot

Erkennung

  • 51…71 cm lang, 1,75…5,5 kg schwer.
  • Eines der größten Nagetiere im Yellowstone.
  • Rötlich-braun im unteren Körperbereich; gelblicher Bauch; kleine Ohren; markant aktiver Schwanz.

Lebensraum

  • Wird in den niedrigsten Tälern bis zur alpinen Tundra gefunden, gewöhnlich in offenen Grasgemeinschaften und fast immer nahe Felsen.
  • Fressen Gras und Staudengewächse im frühen Sommer; gehen auf Samen im Spätsommer über, gelegentlich essen sie auch Insekten.
  • Werden von Kojoten, Grizzlies und Steinadlern gejagt.

Verhalten

  • Hält bis zu 8 Monaten Winterschlaf, erscheint von Februar bis Mai abhängig von der Höhe; hält einen Sommerschlaf in Juni auf Grund der trockenen Bedingungen und dem Mangel an grüner Vegetation und erscheint wieder im späten Sommer.
  • Jungenaufzucht innerhalb von zwei Wochen nach dem Aufwachen aus dem Winterschlaf; durchschnittlich 5 Junge pro Jahr.
  • Aktiv am Morgen, späten Nachmittag und Abend.
  • Kolonien bestehen aus einem Männchen, mehreren Weibchen und den Jungen des Jahres.
  • Die Laute umfassen ein lautes Pfeifen (früher nannten Siedler sie „whistle pigs“ (Pfeifschweine)), ein „Schrei“ bei Angst und Aufregung; ein leises Zähneklappern, das wahrscheinlich eine Drohung ist.
  • Männchen sind territorial; Dominanz und Aggressivität wird durch einen langsam vor und zurück wedelnden Schwanz gezeigt.
© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.