Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Tiere - Säugetiere

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Tiere
               Säugetiere

Gemeines Rothörnchen

NPS-Foto: RothörnchenWissenschaftlicher Name: Tamiasciurus hudsonicus
Englischer Name: red squirrel

Erkennung

  • 28…38 cm lang, 190…200 g.
  • Bräunlich rot auf seiner unteren Hälfe; dunkle Streifen über der weißen Bauchseite; heller Augenring; buschiger Schwanz.
  • Schnell, energisch
  • Laut, langes Zirpen, um Anwesenheit zu zeigen; viel deutlicher hervortretend im Herbst.

Lebensraum

  • Fichten-, Tannen- und Kieferwälder; junge Rothörnchen an Rändern von Espenlebensräumen
  • Fressen Samen von Nadelbäumen, essen Endknospen von Nadelbäumen, Pilze, einige Insekten; manchmal stehlen sie junge Vögel aus Nestern.
  • Werden von Kojoten, Grizzlybären, Falken gejagt.

Verhalten

  • Zieht Junge von Februar bis Mai, typisch März und April auf; ein Wurf von 3…5 Jungen.
  • Eine der am stärksten territorialen Tiere im Park; Territorium sichert die Versorgung mit Winterfutter.
  • Im Herbst löst es Zapfen von den Bäumen und versteckt sie in Haufen, die für Jahre verwendet werden und 4,5 auf 9 m messen können; Grizzlys suchen diese Haufen in Lebensräumen der weißstämmigen Kiefer, um die Zapfen zu fressen.
© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.