Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Tiere - Säugetiere

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Tiere
               Säugetiere

Kleiner Chipmunk

NPS-Foto: ChipmunkWissenschaftlicher Name: Tamius minimus
Englischer Name: least chipmunk

Erkennung

  • 19…21,5 cm lang, 34 g.
  • Kleinstes Mitglied der Hörnchen-Familie; eine der drei Chipmunk-Arten im Park.
  • Abwechselnde hellere und dunklere Streifen auf dem Rücken und an den Seiten, wobei der äußerste Streifen an den Seiten dunkel ist; Unterseite tendiert nach weiß und der Schwanz hat Haaren mit schwarzen Spitzen mit einem rötlichen Unterton.
  • Oft mit dem Goldmantel-Ziesel verwechselt; unterscheiden sich durch eine kleinere Größe, längeren Schwanz, seitliche Streifen, die bis an die Kopfseiten weiterlaufen.

Lebensraum

  • Bevorzugt Beifuß-Täler, Buschgemeinschaften und Waldlichtungen.
  • Frisst hauptsächlich Pflanzenmaterial, besonders Samen und andere Früchte, aber ist auch Samen von Nadelhölzern und einige Insekten.
  • Wird durch verschiedene Falken und wahrscheinlich auch von Füchsen und Kojoten gejagt.

Verhalten

  • Im Yellowstone hält diese Art Winterschlaf, sammelt und lagert jedoch Nahrung, da sie immer wieder im Winter aufwacht.
  • Aufzucht der Jungen beginnt bei der Schneeschmelze im späten März bis Mitte Mai; ein Wurf von 5…6 Jungen pro Jahr.
  • Es ist wenige über ihre Stimmgebung bekannt, aber sie haben ein „Zirpen“ (das ein Alarm sein könnte) und „Lock“-Rufe.
  • Kann durch die schnellen Bewegungen erkannt werden und es trägt seinen Schwanz während der Bewegungen senkrecht nach oben.
© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.