Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Tiere - Vögel

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Tiere
               Vögel

Kanadagans

NPS-Foto: KanadagansWissenschaftlicher Name: Branta canadensis
Englischer Name: Canada Goose

Erkennung

  • Körperlänge von 90 bis 100 cm bei einer Flügelspannweite von 160 bis 175 cm
  • Männchen wiegen 3,5 bis 6,5 kg, Weibchen 3 bis 5,5 kg.
  • Die erwachsene Kanadagans hat einen schwarzen Kopf und Hals mit einem großen weißen Fleck von der Kehle bis hinter die Augen. Der Hals ist farblich scharf gegen die Brust abgegrenzt. Die Körperoberseite variiert von grau- bis rotbraun, die Körperunterseite und Brust sind fast weiß. Füße und Schnabel sind ebenfalls schwarz.

Lebensraum

  • Die Kanadagans ist ein Charaktervogel des Tieflands und brütet an den Flüssen und Binnenseen offener und bewaldeter Landschaften.
  • Sie benötigen Reviere, die Gewässer mittlerer und großer Größe umfassen, ausreichend Weidegebiete und ein ungestörtes Gebiet für die Nester.

Verhalten

  • Der V-förmige Formationsflug in die Überwinterungsgebiete und die Rückkehr sind in Nordamerika Symbole für den Wechsel der Jahreszeiten.
  • Im Flug ist der schwarze Kopf und Hals, sowie der weiße Kehlfleck gut zu erkennen.
  • Die Kanadagänse halten sich nachts auf Gewässern auf, fliegen morgens zu ihren Nahrungsgründen und abends wieder zurück.
  • Ihr Ruf erklingt vor allem während des Flugs. Er ist tief, nasal und trompetend und klinkt wie „ah-honk“ mit der Betonung auf der zweiten Silbe.
  • Außerhalb der Paarungs- und Brutzeiten sind die Kanadagänse Schwarmvögel.
  • Sie gehen langjährige Paarbindungen ein.
  • Beim Balzverhalten schwimmt das Männchen mit stark nach unten gebogenen Hals, wobei der Schnabel die Brust berührt, auf das Weibchen zu. Das Männchen verteidigt dabei bereits das Weibchen gegen andere Männchen. Wird ein Männchen vertrieben, wird ein Imponierverhalten gezeigt, wobei das Männchen neben dem Weibchen schwimmt und laut ruft. Bei Interesse fällt das Weibchen in den Ruf mit ein. Danach schwimmen die Partner aufeinander im Imponiergehabe zu und eintauchen des Kopfes ins Wasser. Anschließend kann es zur Paarung kommen.
  • Das Weibchen bestimmt die Stelle des Nestbaus, wo einige Pflanzenteile das Nest gegen die Umgebung abgrenzt und mit Daunen weich ausgepolstert.
  • Die Gans legt fünf bis sechs cremeweiße Eier, die 28 Tage bebrütet werden. Flügge werden die Jungvögel nach 60 bis 70 Tagen.
  • Geschlechtsreife wird nach 2 Jahren erreicht.
  • Das Nest wird sehr aggressive gegen Eindringlinge verteidigt.
  • Die Ernährung besteht im Sommer mehr aus Sumpf- und Wasserpflanzen, im Winter mehr aus Gräsern.
  • Erwachsene Kanadagänse werden kaum durch Fressfeinde geschlagen, da sie sehr wachsam und wehrhaft sind.
  • Fressfeinde sind Rotfuchs, Wolf, Schakal, Kojoten, Weißkopfseeadler
© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.