Yellowstone-
Nationalpark

www.Wissen-im-Netz.info

Tiere - Vögel

Homepage
   Freizeit
      Reisen
         Yellowstone
            Tiere
               Vögel

Stockente

NPS-Foto: StockenteWissenschaftlicher Name: Anas platyrhynchos
Englische Namen: mallard oder wild duck

Erkennung

  • Gewicht von 0,7 bis 1,5 kg.
  • Länge bis zu 58 cm bei einer Flügelspannweite von bis zu 95 cm.
  • Der Erpel (Männchen) hat einen metallisch grünen Kopf mit weißem Halsring, einen grün-gelben Schnabel, der Körper ist grau mit brauner Brust, bräunlichem Rücken und schwarzen Ober- und Unterschwanzdecken. Am Hinterrand der Flügel befindet sich ein metallisch blaues Band (der Spiegel). Im Juli bis August hat der Erpel jedoch ein schlichtes Gefieder, das den Weibchen ähnlich ist.
  • Das Weibchen hat eine braun-grau gesprenkelte Tarnfärbung. Nur das metallisch blaue Band am Hinterrand der Flügel ist auffällig.

Lebensraum

  • Die Stockente kommt fast überall dort vor, wo es ein Gewässer gibt.
  • Die natürlichen Feinde sind Füchse, Waschbären und Greifvögel. Ratten und Marder haben es vor allem auf das Gelege abgeseehn.

Verhalten

  • Die Stockenten ernähren sich überwiegend pflanzlich, d. h. Samen, Früchte, grüne Wasser- und Landpflanzen, aber auch Weichtiere, Larven, Krebse, Kaulquappen, Laich, Fische, Frösche und Würmer. Zur Nahrungssuche tauchen sie den Kopf nach vorn unter und kippen nach vornüber ab. Sie gründeln also mit senkrecht aus dem Wasser ragenden Bürzel.
  • Die Enten fetten ihr Federkleid regelmäßig ein, damit kein Wasser durch das Gefieder dringt. An der Schwanzwurzel findet sich dafür die Bürzeldrüse. Die Stockente nimmt das Fett mit dem Schnabel auf und streicht es damit ins Gefieder.
  • Die Partnersuche findet im Januar bis Anfang Februar statt. Gemeinsam suchen sich die Paare einen Nistplatz, der am Ufer, aber auch mehrere Kilometer entfernt vom Wasser liegen kann. Mit dem Beginn der Brut verlässt der Erpel die Ente.
  • Die Ente legt 7 bis 16 Eier und brütet sie 25 bis 28 Tage lang aus. Sie legt dafür täglich ein Ei und wird das Nest am Anfang nicht geplündert, legt sie die restlichen Eier. Sechs bis zwölf Stunden nach dem Schlüpfen verlassen die Küken das Nest und folgen demjenigen, den sie zuerst erblickt haben, in der Regel die Mutter. Nach acht Wochen werden die Enten flügge und bleiben noch weitere 50 bis 60 Tage zusammen.
© 1999-2009 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.