Witze

www.wissen-im-Netz.info

Witze - Über Autos

Homepage
   Freizeit
      Witze
         A-Klasse
         Arbeit und Beruf
         Ärzte
         Auto
         Bauern
         Bauernweisheiten
         Bayern
         Beamte
         Blondinen
         Computer
         Frauen
         Frau und Mann
         Gott und die Kirche
         Graf Bobby
         Im Weltraum
         Ingenieure
         Italiener
         Jäger
         Japaner
         Kinder
         Männer
         Märchen
         Manta
         Microsoft
         Militär
         Österreicher
         Ostfriesen
         Politik
         Polizei
         Radio Eriwan
         Restaurant
         Schotten
         Schule
         Schwaben
         Sport
         Tiere
         Trabbi
         Trinken
         Viagra
         Weihnachten

Ich war auf der Autobahn als ich mich entschloss kurz anzuhalten um auf die Toilette zu gehen. Das Erste war besetzt, also ging ich in das zweite... Kaum sitze ich, sagt eine Stimme aus dem anderen WC: „Hallo, wie geht es Dir?“
Bin von Bekanntschaften auf Autobahn-WC nicht sehr begeistert, aber trotzdem antworte ich: „Naja, geht so...“
Und der andere: „Und was machst Du Schönes?“
Was soll denn das? Die Situation scheint mir ein wenig bizarr, aber ich antworte: „Na, das was du hier machst...“
Da höre ich den Typ irritiert sagen: „Hör mal, ich ruf Dich später an, ein Arschloch nebenan antwortet auf all meine Fragen!“


Rast einer dem andern ins Auto rein. Ruuummmmms!
Sagt der eine: „Mensch, bist du denn blind?“
Der andere: „Wieso? Ich hab dich doch getroffen!“


Beate kommt ins Wohnzimmer, „darf ich dich etwas fragen, Günter?“
„Aber ja, was denn?“
„Bleibt bei dir auch immer die Garage hängen, wenn du rückwärts hinausfährst?“


Ein Fiat Punto und ein Ferrari Testarossa stehen vor einer roten Ampel. Lästert der Ferrari-Pilot: „Na, führst Du Deinen Blecheimer Gassi? Mein Renner hat wenigstens 600 Pferde unter der Haube!“
Der Mann im Fiat bleibt ungerührt. Es wird grün und der Ferrari zieht ab wie ein Geschoss. Nach fast drei Kilometern erreicht der Fiat eine scharfe Rechtskurve. Deutlich sichtbar ist die Leitplanke durchbrochen und der Ferrari steckt mit der Front in einem Teich. Genüsslich kurbelt der Punto-Fahrer die Scheibe herunter und ruft nach unten: „Na, geben Sie Ihren Pferdchen jetzt etwas zu saufen?“


Also, Schuld am Opel-Zeichen ist eigentlich Audi, denn damals, als Audi noch Horch hieß, suchten die Ingenieure ein Firmen-Wappen für die neue Automobilmarke Audi. Da die Motoren sehr haltbar waren, haben sich die Ingenieure entschlossen pro 100000 km die der Motor durchhält, einen Ring ins Firmenwappen aufzunehmen und da die Motoren im Durchschnitt 400000 km hielten, hat Audi seitdem 4 Ringe im Firmenemblem.
Auch Opel dachte über ein neues Firmenwappen nach und als sie von der Idee der Audi-Ingenieure hörten dachten sie sich: „Das machen wir auch!“ (pro 100000 km ein Ring). Die Test starteten und der erste Ring strahlte schon am Kühler, obwohl der Motor noch keine 100000 km gelaufen war und dann, bei km 49800 geschah es, der Motor gab den Geist auf.
Und deshalb hat man sofort durch den ersten Ring einen Strich gezogen!!!


Ein LKW-Fahrer fährt über die Landstrasse, als er plötzlich ein kleines blaues Männchen am Straßenrand stehen sieht. Er hält an und fragt: „Na, was bist Du denn für einer?“
Das kleine blaue Männchen antwortet: „Ich komme von der Venus, bin schwul und habe Hunger!“
Der LKW-Fahrer antwortet: „Tut mir leid, ich kann dir nur ein Brötchen geben, das ist alles, was ich für dich tun kann!“
Er gibt dem blauen Männchen ein Brötchen und fährt weiter, bis er am Straßenrand ein kleines rotes Männchen stehen sieht. Er hält wieder an und fragt: „Na, was bist du denn jetzt für einer?“
Das kleine blaue Männchen sagt: „Ich komme vom Saturn, bin schwul und habe Durst!“
Der LKW-Fahrer gibt dem roten Männchen eine Cola und sagt: „Tut mir leid, das ist alles, was ich für dich tun kann!“
Er fährt weiter. Schließlich sieht er ein kleines grünes Männchen am Straßenrand stehen. Er hält wieder an und sagt: „Na, du kleines grünes, schwules Männchen, was kann ich dir denn geben?“
Sagt das grünes Männchen: „Den Führerschein und die Fahrzeugpapiere, bitte!“


Ein Trabbi steht kaputt am Straßenrand. Aus dem Motor qualmt es. Ein freundlicher Porschefahrer:
„Soll ich Sie abschleppen?“
Trabbifahrer: „Das wäre nett, aber fahren Sie bitte nicht schneller als 70 bis 80.“
Gesagt getan. Nach einer weile kommt ein Ferrari vorbeigerast und hupt. Der Porschefahrer denkt sich das kann ich mir nicht gefallen lassen und rast los. Das Rennen: 150 ... 200 ... 250 ... 300. Mit 300 km/h fetzen sie an einer Raststätte vorbei, der Trabbifahrer hubt, blinkt und schreit inzwischen wie wild. Bei der Raststätte sagt der eine zu einem anderen: „Boa, das hättest du sehen sollen: Ein Ferrari mit 300 Sachen dahinter ein Porsche mit 300 Sachen und dahinter ein Trabbi, der hubt, blinkt und schreit aber sie lassen ihn nicht vorbei.


Mit Autos und Frauen ist es doch immer dasselbe: Man hegt sie und pflegt sie, kauft alle möglichen Extras und wenn sie dann vollkommen ausgestattet und richtig eingefahren sind, dann bumst ein anderer in sie hinein...


Vor Gericht. „Zugegeben, ich kniete tatsächlich auf der Autobahn. Aber ist damit denn bewiesen, dass ich betrunken war?“, verteidigt sich der Angeklagte. „Nicht unbedingt“, räumt der Richter ein, „aber wie erklären sie sich Ihren wiederholten Versuch, den Mittelstreifen aufzurollen?“


Ein Mechaniker, ein Elektriker und ein Computerfreak fahren zusammen im Auto die Landstraße entlang. Plötzlich hustet und spuckt der Motor, das Auto bleibt stehen und macht keinen Mucks mehr.
Sagt der Mechaniker: „Das liegt bestimmt am Vergaser.“
Darauf sagt der Elektriker: „Ne, Du, ich glaube das ist der Verteiler.“
Meint der Computerfreak: „Ihr redet alle beide Blödsinn. Wir müssen nur mal aus- und einsteigen, und schon funktioniert’s wieder.“

© 1999-2007 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.