Witze

www.wissen-im-Netz.info

Witze - Über Restaurants und Kellner

Homepage
   Freizeit
      Witze
         A-Klasse
         Arbeit und Beruf
         Ärzte
         Auto
         Bauern
         Bauernweisheiten
         Bayern
         Beamte
         Blondinen
         Computer
         Frauen
         Frau und Mann
         Gott und die Kirche
         Graf Bobby
         Im Weltraum
         Ingenieure
         Italiener
         Jäger
         Japaner
         Kinder
         Männer
         Märchen
         Manta
         Microsoft
         Militär
         Österreicher
         Ostfriesen
         Politik
         Polizei
         Radio Eriwan
         Restaurant
         Schotten
         Schule
         Schwaben
         Sport
         Tiere
         Trabbi
         Trinken
         Viagra
         Weihnachten

Auf einer Urlaubsreise mit dem Schiff wird ein Passagier seekrank. Als der Steward ihm etwas zu essen bringen will, winkt er dankend ab und meint:
„Ich verabscheue Umwege. Servieren Sie alles gleich den Fischen!“


Der Lehrer tadelt seinen kleinen Schüler: „Also, hör mal! Ich verstehe nicht, dass du bei den Rechenaufgaben die du zu Hause machst, immer zuviel heraus bekommst. Hilft dir dein Vater denn nicht?“
„Doch, Herr Lehrer, er hilft mir!“
„So und was ist er von Beruf?“
„Oberkellner!“


„Ich dachte, ich hätte Pilzgericht bestellt, wo sind denn die Pilze, Herr Ober?“
„Das ist doch typisch bei Pilzen; Pilze muss man suchen!“


In einem Restaurant sagt ein Gast wütend zum Kellner: „Warum sind Sie nur Kellner geworden?“
Der Kellner: „Mein Augenarzt hat mir verordnet, ich soll Gläser tragen.“


Gast beim Studium der Speisekarte:
„Wieso sind drei Spiegeleier teurer als drei Rühreier?“
Kellner: „Spiegeleier kann man nachzählen.“


Fragt der Ober den Gast: „Und, hat es Ihnen geschmeckt?“
Gast: „Ich habe schon besser gegessen.“
Darauf der Ober: „Aber nicht bei uns...“


Gast: „Ist der Hase frisch?“
Ober: „Eben erst abgestochen.“
Gast: „Warum?“
Ober: „Weil er den Kanarienvogel vom Koch gefressen hat...“


Ein Europäer reist durch die Staaten und kommt in eine Kleinstadtkneipe. Er bestellt einen Drink und während er wartet zündet er sich eine Zigarre an. Er nimmt immer mal wieder einen Zug und bläst gemütlich ein paar Ringe aus Rauch.
Da kommt plötzlich ein Indianer wütend auf ihn zu und sagt:
„Noch so eine Bemerkung und ich stopf Dir Dein großes Maul...“


Der Ober bringt dem Gast die Suppe, und hält den Teller so, dass sein Finger drinhängt.
Gast: „Warum haben Sie bitte Ihren Finger in meiner Suppe?“
Ober: „Ja, also, ich habe einen vereiterten Finger, und mein Arzt hat gesagt, ich soll ihn warm halten, damit er schneller heilt.“
Gast: „Igitt, das ist ja ekelhaft, da könnten Sie sich ihn eigentlich gleich in den Hintern stecken, da ist es auch schön warm!“
Ober: „Ja, da war er ja auch, bis Ihre Bestellung kam...“


Gast: „Was gibt es zu essen?“
Ober: „Aufschnitt.“
Gast: „Haben sie nichts Warmes?“
Ober: „Doch, Bier!“


Kommt ein Mann in eine Kneipe und bestellt ein Bier. Als er zahlen will, sagt der Wirt „2 Mark 60“. Der Mann zählt 26 Groschen ab und schmeißt sie hinter die Theke. Der Wirt ist sauer, sammelt aber das Kleingeld ein und grummelt vor sich hin.
Am nächsten Tag kommt der Mann wieder und bestellt ein Bier. Als er zahlen will, sagt der Wirt „2 Mark 60“. Der Mann legt ein 5-Mark-Stück auf den Tisch. „Jetzt hab ich Dich“, denkt der Wirt, zählt 24 Groschen ab und schmeißt sie zu dem Gast, sie verteilen sich im ganzen Lokal. Der Mann überlegt kurz, legt dann 2 Groschen auf den Tisch und sagt „Noch’n Bier!“

© 1999-2007 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.